LKW Versicherung(en): Anbieter, Unterschiede, Vergleichsmöglichkeiten

Auf dem Versicherungsmarkt sind mehrere unterschiedliche Arten einer LKW-Versicherung erhältlich. Die wichtigste ist jedoch die LKW-Haftpflichtversicherung, die genau wie die Haftpflichtversicherung für Personenkraftfahrzeuge gesetzlich vorgeschrieben ist. Wer einen darüber hinaus gehenden Versicherungsschutz abschließen möchte, kann dies mit einer LWK-Kaskoversicherung (Teil- oder Vollkasko) und einer Insassenunfallversicherung tun.

Die wesentlichen Merkmale einer LKW-Haftpflichtversicherung

Der wesentliche Unterschied einer LKW-Haftpflichtversicherung im Vergleich zu einer Haftpflichtversicherung für PKW ist ihr Aufbau: Die von den PKW-Versicherungen gewohnten Typklassen gibt es hier nicht; bei LKW-Haftpflichtversicherungen spielt in erster Linie die Fahrzeugleistung eine Rolle, die sich entweder in Kilowattstunden oder der Nutzlast in Tonnen ausdrückt.

Im nächsten Schritt fließen weitere Fahrzeugmerkmale in die Berechnung des Versicherungsbeitrags mit ein, die jedoch zwischen den verschiedenen Versicherungsanbietern unterschiedlich sein können: Ihnen kommt es beispielsweise auf das Einsatzgebiet des Fahrzeugs an (Nah- oder Fernverkehr), und auch das Ladungsrisiko wird mit einbezogen (z. B. Gefahrguttransporte). Da diese einzelnen Bedingungen von den Versicherungsunternehmen nicht einheitlich definiert werden, ist ein eingehender Versicherungsvergleich vor dem Vertragsabschluss unbedingt nötig. So sehen manche Versicherer einen Radius von 50 km um den Firmensitz als maßgeblich für den Nahverkehr, während andere Firmen mit 150 km deutlich großzügiger sind, was sich unmittelbar auf den Versicherungsbeitrag auswirkt.

HUK24 Lieferwagenversicherung: Die HUK24 versichert Lieferwagen mit einer Gesamtmasse von bis zu 3,5 Tonnen, soweit diese nicht gewerblich genutzt werden. Größere LKWs oder gewerblich genutzte Transporter lassen sich dort jedoch nicht versichern. (Screenshot www.huk24.de/versicherungen/kfz-versicherung/lieferwagenversicherung.jsp vom 19.11.2015)

HUK24 Lieferwagenversicherung: Die HUK24 versichert Lieferwagen mit einer Gesamtmasse von bis zu 3,5 Tonnen, soweit diese nicht gewerblich genutzt werden. Größere LKWs oder gewerblich genutzte Transporter lassen sich dort jedoch nicht versichern. (Screenshot www.huk24.de/versicherungen/kfz-versicherung/lieferwagenversicherung.jsp vom 19.11.2015)

Kaskoversicherungen ergänzen die Haftpflichtversicherungen

LKW-Kaskoversicherungen können vom Fahrzeughalter freiwillig abgeschlossen werden. Dabei wird in eine Voll- oder Teilkaskoversicherung unterschieden. Wenn ein LKW auch im Ausland eingesetzt wird, ist eine Kaskoversicherung besonders wichtig, weil es in manchen Staaten keine Haftpflichtversicherung gibt. Bei einem Unfall würde man von einem Unfallgegner also keine Schadensregulierung erwarten können, auch wenn er den Unfall verschuldet hat. Hier würde dann die Kaskoversicherung einspringen.

  • Mit der LKW-Teilkaskoversicherung sind die Schäden am eigenen Fahrzeug abgedeckt. Auf sie sollten LKW-Halter nicht verzichten, da das Fahrzeug einen großen Wert darstellt und Reparaturen sehr kostspielig werden können. In der Regel sind Schäden versichert, die durch Unwetter (Überschwemmung, Sturm, Blitzschlag, Hagel), Explosion oder Brand sowie Zusammenstößen mit Wild entstehen können, jedoch auch Schadensfälle durch Diebstahl (inkl. Einbruchdiebstahl) und Raub.
  • Mit einer LKW-Vollkaskoversicherung nehmen LKW-Halter die Absicherung einer Teilkaskoversicherung und darüber hinaus weitere Versicherungsleistungen in Anspruch. Zu diesen Zusatzleistungen gehören in der Regel die Regulierung von Unfallschäden am eigenen Fahrzeug bei einem selbstverschuldeten Unfallereignis, Vandalismusschäden sowie Schäden aufgrund eines Unfalls, für den sich kein Verursacher ermitteln ließ. Die Notwendigkeit für einen solchen Rundum-Versicherungsschutz zeigt eine Veröffentlichung des DEKRA aus dem Jahr 2009: Danach sind 50 % aller LKW-Fahrer schon einmal vor dem Lenkrad eingeschlafen. Das kann dann z. B. so aussehen: www.youtube.com/watch?v=S3foXdbRAVI
  • Für eine LKW-Insassenversicherung gelten die gleichen Regeln wie bei einem PKW: Sie versichert alle Fahrzeuginsassen gegen Unfallschäden, die sich mit der Erlaubnis des Halters darin befinden. Es besteht ein deutlicher struktureller Unterschied zu anderen LKW-Versicherungen: Während sich bei der Haftpflicht- und Kaskoversicherung die Versicherungsleistung bis zu einem vereinbarten Höchstbetrag nach dem entstandenen Schaden richtet, spielt dieser bei einer Insassenversicherung keine Rolle. Sie gehört zu den sog. Summenversicherungen, die im Schadensfall mit einem bestimmten festgelegten Betrag eintreten und wird unabhängig vom Verschulden des Fahrers ausgezahlt. Eine Insassenversicherung gilt immer nur für ein bestimmtes Fahrzeug.
Leistungen von Teilkasko und Vollkasko im Bereich der Lieferwagen-Versicherung: Die Darstellung der Versicherungsbausteine ist gut; wie jedoch auch bei der Onlinetochter HUK24 will die HUK selbst nur nicht-gewerblich genutzte Klein-LKWs / Lieferwagen versichern (bis 3,5t) - Screenshot www.huk.de/produkte/kfz-versicherung/lieferwagen-versicherung.jsp vom 19.11.2015

Leistungen von Teilkasko und Vollkasko im Bereich der Lieferwagen-Versicherung: Die Darstellung der Versicherungsbausteine ist gut; wie jedoch auch bei der Onlinetochter HUK24 will die HUK selbst nur nicht-gewerblich genutzte Klein-LKWs / Lieferwagen versichern (bis 3,5t) – Screenshot www.huk.de/produkte/kfz-versicherung/lieferwagen-versicherung.jsp vom 19.11.2015

Weitere freiwillige Varianten einer LKW-Versicherung

  • Mit einer Transportversicherung sind bei einem Unfall Schäden an der Ladung abgedeckt. Gefahrgüter können mit einer speziellen Gefahrgutversicherung abgesichert werden. Sie ist jedoch teurer, da bei einem Austreten von Gefahrgut wie z. B. Heizöl schnell hohe Kosten anfallen. Seit 2007 werden Firmeninhaber auf Basis des Umweltschadensgesetzes auch zur Zahlung von durch einen Unfall ausgelöste Umweltschäden herangezogen, wenn sie keine Schuld daran haben. Hieran wird die Notwendigkeit deutlich, trotz der höheren Versicherungskosten ggf. eine Gefahrgutversicherung abzuschließen.
  • Firmen, deren Fuhrpark über mehr als drei bzw. 10 Lastkraftwagen verfügt, können mit dem Abschluss einer Fuhrpark- oder Flottenversicherung ihre Fahrzeuge im Paket versichern und so Geld sparen. Besteht der Fuhrpark aus mehr als 30 Fahrzeugen, sind Versicherer oft zu Sonderkonditionen bereit.

So findet man günstige und leistungsfähige LKW-Versicherungen

Selbstverständlich kann man auf dem klassischen Weg die richtige LKW-Versicherung suchen, indem man sich an einen Versicherungsvertreter oder -makler wendet. Ein Versicherungsvertreter vertreibt jedoch nur Produkte einiger weniger Versicherungsunternehmen, und Makler und Vertreter haben gemeinsam, dass es ihnen häufig zuerst um die eigene Provision geht.

Ein weiterer Weg, sich einen neutralen Überblick über die aktuellen LKW-Versicherungen zu verschaffen und sie miteinander zu vergleichen, sind Versicherungsportale im Internet. Hier werden Kunden in der Regel nicht (oder zumindest weniger) beeinflusst und können sich mit der Auswahl der für sie richtigen Versicherung so viel Zeit lassen, wie sie benötigen.

Die besten Internetseiten für LKW-Versicherungen

Da es weder zu Internet-Vergleichsportalen speziell für LKW-Versicherungen noch zu einzelnen LKW-Versicherungen belastbare Tests gibt, helfen Einschätzungen von LKW-Haltern weiter, die bereits einschlägige Erfahrungen gemacht haben.

  • Mit preisgünstigen Versicherungsangeboten für LKWs wirbt zum Beispiel die Balanced Invest Gruppe.
  • Die Webseite LKW-Versicherungsvergleich bietet den Vergleich von LKW-Versicherungen von fast 40 Unternehmen an. Der Tarifrechner ermittelt anhand von dem Fahrzeugschein zu entnehmenden Daten die günstigste Versicherung, verzichtet aber zunächst auf die Eingabe von persönlichen Daten.
  • Nach eigenen Angaben errechnet die Seite des Finanzmaklers innofima.de das kostengünstigste Versicherungsangebot von fast 80 Versicherungsgesellschaften und 40 Leistungsmerkmalen. Die Suchmaske hat große Ähnlichkeit mit derjenigen von lkw-versicherungsvergleich.de, überzeugt jedoch mit einem guten Informationsangebot. Für Nachfragen ist eine Kontaktaufnahme sowohl telefonisch gegen Gebühr als auch per E-Mail möglich.
Auf der Website innofima.de/lkw-versicherung-im-vergleich wird für den Vergleich von LKW-Versicherungen der Vergleichsrechner der NAFI GmbH bereitgestellt (Screenshot 19.11.2015)

Auf der Website innofima.de/lkw-versicherung-im-vergleich wird für den Vergleich von LKW-Versicherungen der Vergleichsrechner der NAFI GmbH bereitgestellt (Screenshot 19.11.2015)

Einige der leistungsstärksten Anbieter von LKW-/Lieferwagen-Versicherungen

  • Bei CosmosDirekt können LKW-Versicherungen für Fahrzeuge und Anhänger mit einem Gesamtgewicht von je 3,5 t abgeschlossen werden, jedoch keine Gefahrguttransporter oder Spezialaufbauten.
  • Bei den DEVK Versicherungen werden ebenfalls LKW-Versicherungen angeboten. Für ein konkretes Angebot stehen Versicherungsberater zur Verfügung. Die Zeitschrift „Focus Money“ hat in ihrer Ausgabe 17/2013 die DEVK zu den fairsten KFZ-Versicherern gezählt und ihr hierfür die Note „sehr gut“ gegeben. Auch wenn in diesen Test nur Fahrzeugversicherungen für PKW und Kleintransporter eingeflossen sind, ist dieses Ergebnis ein positives Auswahlkriterium.
  • Seit dem 1. Januar 2014 sind LKW-Versicherungen auch beim Direktversicherer da-direkt.de in den Versicherungsrechner eingebaut.
  • Auch der Direktversicherer EUROPA Versicherungen bietet spezielle LKW-Versicherungen an. Für einen Vertragsabschluss wird auch hier der Kontakt zu einem Berater per Telefon, Fax oder E-Mail benötigt.

LKW-Versicherungen – ein Fazit

Wer eine LKW-Versicherung abschließen möchte und nach passenden Angeboten sucht, wird schnell feststellen, dass es hier schwerer als bei PKW-Versicherungen fällt, einen guten Überblick zu erhalten. Im Gegensatz zu PKW-Versicherern verzichten die Versicherungsunternehmen in der Regel darauf, auf ihren Webseiten auf diese besonderen Angebote hinzuweisen und bauen sie in manchen Fällen in separate Dateien ein, die sich allgemein mit KFZ-Versicherungen beschäftigen.

Im Gegensatz zu PKW-Versicherungen gibt es auch keine seriösen Tests, die sich mit der Leistungsfähigkeit von LKW-Versicherungen beschäftigt hätten. Das ist angesichts der hohen Kosten, die Firmeninhabern für die Versicherungsbeiträge entstehen, erstaunlich. Doch es wird deutlich, dass Kunden sich nur über den direkten Kontakt zu einzelnen Versicherungsunternehmen oder zu Versicherungsmaklern und entsprechenden Internet-Vergleichsportalen die für eine Entscheidung nötige Sachkenntnis verschaffen können.

Die Kosten für eine LKW-Versicherung hängen von derart vielen fahrzeugspezifischen Merkmalen ab, dass hier keine Empfehlung für die eine oder andere Versicherungsgesellschaft abgegeben werden kann. Außerdem sind bei langjährigen Kunden oder Unternehmen mit einer größeren Fahrzeugflotte individuelle Preisabsprachen durchaus üblich.

Im Gegensatz zur PKW-Versicherung ist eine LKW-Versicherung aufwändiger und differenzierter. Daher ist es Fahrzeughaltern zu empfehlen, sich in Ruhe mit dem Thema LKW-Versicherung auseinanderzusetzen. Deutliche Einsparungen sind so sowohl bei der gesetzlichen Haftpflichtversicherung als auch bei den freiwilligen Zusatzversicherungen möglich.

LKW-Versicherungen: Gar nicht so einfach, online eine günstige LKW Versicherung zu finden, da viele Versicherer (wenn überhaupt) nur individuelle Lösungen nach Beratungsgespräch und via Makler offerieren (© flashpics / Fotolia)

LKW-Versicherungen: Gar nicht so einfach, online eine günstige LKW-Versicherung zu finden, da viele Versicherer (wenn überhaupt) nur individuelle Lösungen nach Beratungsgespräch und via Makler offerieren (© flashpics / Fotolia)





Dieser Artikel zum Thema / mit dem Titel "LKW Versicherung(en): Anbieter, Unterschiede, Vergleichsmöglichkeiten" wurde publiziert von der Redaktion von versicherungen-informer.de am 23. Jan 2014 in der Rubrik: KFZ Versicherung, Versicherungen für Unternehmen und mit folgenden Stichwörtern verschlagwortet: