Die WGV Schwäbische Allgemeine Versicherung vorgestellt

Die WGV Versicherung (Württembergische Gemeinde-Versicherung a.G.) ist als Kommunalversicherer und auch Spezialversicherer für Beschäftigte im öffentlichen Dienst im Geschäftsgebiet des früheren Lands Württemberg und Hohenzollern bekannt und hat sich dort durch guten und auch günstigen Versicherungsschutz einen Namen geschaffen. Über die Tochtergesellschaft WGV-Versicherung AG bietet die WGV ihre Leistungen im gesamten Bundesgebiet für sämtliche Zielgruppen an. Die Qualität des Versicherungsschutzes sowie die günstigen Konditionen verhalten sich dabei genauso wie im württembergischen Raum. Über das Tochterunternehmen WGV-Lebensversicherung AG werden von der WGV bundesweit auch Lebensversicherungen angeboten. Somit deckt die WGV nahezu sämtliche Bereiche des Versicherungsschutzes ab.

Angeblich relativ schlanke Verwaltung

Die WGV setzt auf eine schlanke Verwaltung. Auch ein hauptberuflicher Vertreterstab wird eingespart. Daher kann viel Geld gespart werden, was sich in den günstigen Konditionen der Versicherungen widerspiegelt. Trotz dieser Einsparungen leidet nach Angaben der Versicherung weder die Leistung noch der Service. Denn diese beiden Faktoren sind für Kunden ebenso wichtig, wie günstige Konditionen. Mit ihrem unternehmerischen Engagement will die WGV Beiträge im wirtschaftlichen und sozialen Bereich leisten und damit sämtliche Veränderungen der Gesellschaft mitgestalten. Werte wie Verantwortungsbewusstsein, Vertrauen, Kompetenz, Serviceorientierung und Einsatzbereitschaft sind nach eigenen Aussagen die Basis jedes Handelns der Versicherung, und werden es auch für zukünftige Geschäftsbeziehungen prinzipiell sein.

WGV Schwäbische Allgemeine Versicherung (Website-Screenshot vom 16.01.2012)

WGV Schwäbische Allgemeine Versicherung (Website-Screenshot vom 16.01.2012)

WGV Schwäbische Allgemeine Versicherung | Hintergrund

Gegründet wurde die WGV aus dem Selbsthilfegedanken heraus. Aus Nürtingen kam die Idee. Der Stadtrat erfragte 1921 beim württembergischen Städterat, ob sich Städte und Gemeinden zur Gründung einer eigenen Haftpflichtversicherung zusammenschließen könnten. Daraus hat sich bis zum heutigen Tag eine moderne Versicherungsgruppe entwickelt, die wirtschaftlich gesund ist und den Versicherungsnehmer in allen Bereichen in den Mittelpunkt ihres Handelns stellt. Gründungsidee war von jeher der preiswerte Versicherungsschutz für die Mitglieder. Diese Gründungsidee konnte nach Aussagen der Versicherung bis heute gehalten werden. Aufgrund eines sehr guten Versicherungsbestandes, ihrer soliden Eigenkapitalausstattung sowie den durchweg hochqualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist die WGV wohl auch zukünftig in der Lage ihren leistungsstarken Versicherungsschutz mit günstigen Konditionen zu kombinieren.

Unterstrichen wird die Leistungsfähigkeit der WGV durch ihr gutes Ergebnis in der BaFin, der Beschwerdestatistik der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen. In der BaFin werden Anzahl der jeweils versicherten Risiken der Gesamtzahl von Beschwerden gegenübergestellt. Im Jahr 2010 war die Beschwerdequote der WGV bei 0,9 je 100.000 versicherter Risiken und ist damit in einem sehr guten Bereich.

Angeboten werden von der WGV Versicherungen für nahezu alle Bereiche. Haftpflicht- sowie Kaskoversicherungen für Fahrzeuge, private Haftpflichtversicherungen mit sämtlichen Bezügen (auch Tierhaftpflicht, Bauherrenhaftpflicht etc.) sowie Diensthaftpflichtversicherungen. Außerdem bietet die WGV Berufsunfähigkeitsversicherungen, Rechtsschutzversicherungen, sowie Verträge in den Bereichen Gebäude und Wohnen sowie Vorsorge und Vermögen an. In allen Bereichen soll der Kunde auf das sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis setzen können (08.08.2011).





Dieser Artikel zum Thema / mit dem Titel "Die WGV Schwäbische Allgemeine Versicherung vorgestellt" wurde publiziert von der Redaktion von versicherungen-informer.de am 16. Jan 2012 in der Rubrik: Versicherungsgesellschaften und mit folgenden Stichwörtern verschlagwortet: